Nemesis

 

 

Nemesis ist ein semikooperatives Spiel voller detaillierter Kunststofffiguren, die das Herz eines jeden Miniaturenfans höherschlagen lassen.

Ihr müsst als Crew eines Raumschiffes überleben, das von feindlichen Organismen, den Xenos, befallen ist. Um zu gewinnen, müsst ihr eines eurer beiden Ziele erfüllen, die ihr zu Spielbeginn erhalten habt – und überleben! Dabei gibt es viele Gefahren zu überstehen: Schwärme von Xenos, den schlechten Zustand des Schiffes, die anderen Spieler, die ihre eigenen Ziele verfolgen – und manchmal einfach nur grausames Schicksal.

Dieses Spiel wurde so entwickelt und gestaltet, dass es voller atmosphärischer Momente ist, die ihr hoffentlich auch dann genießen könnt, wenn eure Pläne den Bach runtergehen und eure Charaktere ein schreckliches Schicksal erleiden.

 

 

  • Produktvariante: Grundspiel
  • Solo spielbar: ja
  • Spieler: 1-5
  • Alter: 14+
  • Spielzeit: 60+
  • Spielmodus: semi-kooperativen oder kooperativ
  • Verlag: Awaken Realms

 

Warnhinweis:  ACHTUNG: Erstickungsgefahr! Dieses Spiel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da es verschluckbare Kleinteile enthält.

130,00 €

  • 3,89 kg
  • Nur eine begrenzte Anzahl vorhanden.
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage1

Erweiterungen & Zubehör

Aufnahmen von uns:

Nemesis Community Abend - 11.06.2024

In  den dunklen Weiten des Weltraums, auf dem Kurs zur Erde, kämpfte die Crew der Nemesis gegen eine unsichtbare Bedrohung. Karsten, der tapfere Pilot, wurde von Alien-Larven infiziert. Mit seinem letzten Atemzug und einer Hand am Steuer, lenkte er das Schiff auf einen Kollisionskurs mit der Venus, um die Ausbreitung der Larven zu verhindern.

 

Tim, dessen Misstrauen tiefer als der Raum selbst war, glaubte nicht an die Einheit der Crew. Er sah keine Hoffnung im gemeinsamen Kampf gegen die Alien-Königin. Getrieben von Angst und Verzweiflung, sabotierte er die Triebwerke, um die Nemesis und die Bedrohung, die sie trug, zu vernichten.

 

Moe und Rico hingegen, die beiden ungleichen Gefährten, arbeiteten Hand in Hand. Sie hatten einen Plan, die Crew zu retten und die Alien-Larven zu besiegen. Doch das Schicksal hatte andere Pläne, und so wurden sie, zusammen mit dem Schiff, in einem heldenhaften Akt der Selbstlosigkeit zerstört.

 

Die Nemesis mag vergangen sein, aber die Legende von Moe und Rico, deren Mut und Opferbereitschaft, wird weiterleuchten wie ein Stern am Himmel. Sie sind das leuchtende Vorbild, das uns daran erinnert, dass im Angesicht der Dunkelheit, Zusammenhalt unsere größte Waffe ist.

 

Stephan, der einsame Krieger der Nemesis, trug eine Last, die schwerer war als die unendlichen Sterne. Er hatte eigene Pläne, geformt aus dem Stoff der Verzweiflung und des unbeugsamen Willens. Mit jedem Atemzug, den er in den kalten Hallen des Raumschiffs nahm, vereinte er mehr Larven in seinem Bauch, ließ sich kontaminieren und sammelte Wunden, die tiefer waren als die Krater der Venus.

 

Er wusste, dass sein Schicksal besiegelt war, doch in seinem Herzen brannte das Feuer der Hoffnung, dass sein Opfer nicht umsonst sein würde. Stephan wollte ein Leuchtfeuer sein, ein Mahnmal für die Gefahren, die im Dunkeln lauern, und für den Mut, der nötig ist, um ihnen entgegenzutreten.

 

 

Und so wird Stephan, der tapfere Sohn der Nemesis, immer in Erinnerung bleiben. In den Geschichten, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, wird sein Name ewig hallen – als der Mann, der sich selbst gab, um anderen das Licht der Zukunft zu schenken.